Monatsübersicht

20-0210

Clownstreffen „Numero Uno“

Seminar für ausgebildete Clowns

Je mehr ein Clown seine Schwächen zulässt, desto stärker wird er als Clown und desto größer als Mensch.“
 
Seit 2017 werden im Ev. Bildungshaus Clowns ausgebildet. Inzwischen sind über vierzig wunderbare Clowns in die Welt entlassen worden, und es wird Zeit, dass sich alle einmal kennenlernen können. 
An diesem Wochenende wollen wir uns zeigen, uns vernetzen, viel lachen und  weinen, denn wie wir wissen, gehört ja beides zum Leben dazu. 
Das Clownstreffen ist für alle Clowns, die neugierig sind auf  neue MitspielerInnen oder die Ihre ClownsfreundInnen wieder sehen  möchten. 

 

„Wir leben, solange wir staunen können!“, so sagte es einst Platon. Also, lasst uns an diesem Wochenende staunen, nach dem Motto: 
 
Wenn sie lachen, fliegen sie
Wenn sie weinen, siegen sie...
Du denkst an dieses Clownsgesicht
und ganz tief in dir drin
wird aus der Welt ein Tausendschön
Die ganze Welt hat Sinn
S'ist wirklich wahr, ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n
 
(Herman van Veen "Die Clowns Lyrik")


 

Termin:

26.06.2020 | Beginn | 15:30 Uhr

28.06.2020 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf

Seminargebühr:

170 €

20-0303

Interkulturelle Familienakademie 2020

Seminar für Familien mit und ohne Fluchthintergrund

Dieses Wochenendangebot  richtet sich an die ganze Familie. Wir laden Familien mit Ihren Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren zu einem gemeinsamen Seminar  in Rastede ein. In Begleitung mindestens eines Erwachsenen (Väter, Mütter, Großeltern, Paten, Tanten oder Onkel...) lernen Kinder zusammen mit den „Großen“.
Wir werden miteinander Zeit verbringen, gemeinsam lernen, zusammen Spaß und Freude haben und neue Bekanntschaften schließen. Im Mittelpunkt steht die Beschäftigung mit einem Thema.

Auf altersgerechte Weise laden unsere Referentinnen und Referenten zum kreativen Mitmachen ein. Das Entdecken und Erleben wird dabei im Vordergrund stehen. Ein Wochenende, an dem die Kinder die Erwachsenen einmal ganz anders erleben können (und natürlich auch umgekehrt).

In Kooperation mit: der Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Yezidisches Forum e.V. Oldenburg

 

Termin:

05.06.2020 | Beginn | 16:30 Uhr

07.06.2020 | Ende      | 14:30 Uhr

Seminarleitung:

Eva Brunken, Landesjugendpfarramt der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Heike Scharf, Ev. HVHS Rastede, Uwe Fischer, Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung der Ev. -Luth. Kirche in Oldenburg, Ilyas Yanc, Yezidisches Forum Oldenburg    

Seminargebühr:

145,00: 1 Kind/ 1 Erwachsener (Ermäßigung auf Anfrage) jedes weitere Kind 35,00, jeder weitere Erwachsene 115,00

20-0304

Entdecker, Eroberer und Ernährer?! Bilder von Männlichkeit jenseits des beruflichen Erfolgs

Seminar für Männer

Hier wird jetzt der Grill angeworfen! Lernen Sie von unserem Koch, Dirk Zinselmeyer, wie Sie Fleischspezialitäten auf den Punkt genau zubereiten und werden Sie zum Grillprofi!

Bei gutem Essen und einem kühlen Bier kommen wir dann auch über andere Themen ins Gespräch. Was ist mir wichtig im Leben? Wo fühle ich mich nur halb durchgegart oder möglicherweise schon angebrannt?
 

Auf was muss ich in meinem Leben als Partner, Vater und Berufstätiger ein besonders wachsames Auge haben?

Wo werde ich im Gegenzug auf Temperatur gehalten?

Was möchte ich und wo finde ich meine Interessen wieder?

Termin:

12.06.2020 | Beginn | 17:00 Uhr

13.06.2020 | Ende      | 18:00 Uhr

Seminarleitung:

Volker Pickrun (Diakon, Kirche Unterwegs, Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg), Swen Engel, Dirk Zinselmeyer (Koch des Ev. Bildungshaus Rastede)
 

Seminargebühr:

99,00

20-0407

Mein Freund der Taschenlöwe - ein Koffer voller Power für Sterben, Tod und Trauer – ein Tandemprojekt

Seminar für Pfarrer/innen und Erzieher/innen

Bildungsurlaub

Aufgabe von uns Erwachsenen ist es, Kinder auf dem Weg ins Leben zu begleiten. Kinder begegnen Abschied, Verlust und Sterben in unterschiedlichen Lebenssituationen. 
Was lebendig ist, können Kinder mit Erlebnissen und Erfahrungen verbinden. Was Sterben bedeutet, entzieht sich ihren Möglichkeiten. Sie denken darüber nach, woher die kommen, wohin sie gehen, was mit den Toten passiert…

- Wie können wir zu diesem Thema mit den Kindern in den Kitas ins Gespräch kommen?
- Was brauchen Kinder, was brauchen die Kitas?
- Wie können Pfarrer und Pfarrerinnen die Kia unterstützen?

Darüber wollen wir gemeinsam in diesem Seminar nachdenken, Methoden und Möglichkeiten kennen lernen und in Erfahrungsaustausch kommen.

In Kooperation mit: Referat Ausbildung und Personalentwicklung und der Arbeitsstelle Kinderartenarbeit der Ev.- Luth. Kirche in Oldenburg

Referentinnen: Christine Stockstrom, Diakonin, Dipl. Supervisorin (DGsV), Trauerbegleiterin,

Marion Zwilling, Arzthelferin, Trauerbegleiterin, Stellvertretende Vorsitzende Kinderhospiz Löwenherz e.V.


Anmeldung: Kindergartenarbeit der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Tel. 0441 / 7701 - 492
E-Mail: kindergartenarbeit@kirche-oldenburg.de
 

 

Termin:

15.06.2020 | Beginn | 09:00 Uhr

17.06.2020 | Ende      | 16:00 Uhr

Seminarleitung:

Hilke Freels-Thibaut, Kindergartenarbeit 

Seminargebühr:

210 €

20-0408

MIT MIR SELBST IM DIALOG SEIN

12. Oldenburger Hospiztagung - Seminar für Ehrenamtliche und Interessierte

Haupt- und Ehrenamtliche treffen in der Begleitung auf ganz verschiedene Situationen, begegnen sehr unterschiedlichen Menschen. Zugleich bringen sie eine eigene Persönlichkeit und Biografie mit. 

„Macht es einen Unterschied, wenn Sterben und Trauer uns selbst betrifft?“
– dieser Frage wird die Referentin Renate Lohmann in ihrem Vortrag nachgehen.

Darüber hinaus bieten verschiedene Arbeitsformen und Workshops,

die von erfahrenen und kompetenten Referent/innen geleitet werden.,
Impulse zur Reflexion von Begleitungserfahrung und zur Selbstauseinandersetzung.
Ein genaues Tagungsprogramm wird im März vorliegen.
 
In Kooperation mit: Referat Seelsorge der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Referentin: Renate Lohmann, Leiterin bei der Stiftung Hospizdienst Oldenburg, Dipl. Pädagogin, Palliativ Care Fachkraft, Mediatorin, Supervisorin (SG)


 

 

Termin:

26.06.2020 | Beginn | 15:00 Uhr

28.06.2020 | Ende      | 12:00 Uhr

Seminarleitung:

Martina Rambusch-Nowak

Seminargebühr:

135 €

20-0409

Singen im spirituellen Raum

Seminar für alle Interessierte - Was mich trägt – AG Spiritualität

Gerade romanische Räume sind geeignet, in besonderer Weise zu singen und dem Klang nachzuhören. Bauweise und Töne gehen eine ganz eigene Symbiose ein.  
                              
In diesem Seminar stehen sowohl die Beziehung zwischen Raum und Klang als auch die Klänge vieler Stimmen im Mittelpunkt.
Mit Klangübungen im Raum nähern wir uns der eigenen Stimme und dem gemeinsamen Klang.
Neben dem freien Tönen werden auch Gesänge der Zeit (Hildegard von Bingen) und neue spirituelle Gesänge erarbeitet.
Dafür sind keine Notenkenntnisse oder Singerfahrung nötig, jedoch die Lust am eigenen Klang. 



 

Bild zu Seminar Singen im spirituellen Raum


Ort: Krypta der St. Ulrichs-Kirche Rastede

In Kooperation mit: AG Spiritualität in der Ev.-Luth Kirche in Oldenburg

Termin:

26.06.2020 | Beginn | 19:00 Uhr

26.06.2020 | Ende      | 21:00 Uhr

Seminarleitung:

Beate Besser, Landesmusikdirektorin der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Seminargebühr:

5 €

20-0506

Sünde, Schuld und Böses

ForumBibelRastede - Seminar für Theolog/innen, Religionspädagog/innen, Psycholog/innen und biblisch-theologisch Interessierte

Der Begriff der Sünde gehört zu den schweren Hypotheken des Christentums. Zu sehr ist er dazu missbraucht worden, die moralische Keule zu schwingen, Menschen ein schlechtes Gewissen zu machen und ihnen ein ständiges Schuldbewusstsein einzureden.
Doch war das mit der biblischen Rede von der Sünde gemeint? Liegt nicht gerade eine Stärke der Bibel darin, dass ihr nichts Menschliches fremd ist – und sie realistisch und lebensnah von den Schat­tenseiten, den Verfehlungen und den Abgründen des Menschlichen reden kann?
Und geht es dabei wirklich nur um schuldhafte Verfehlungen? 
Oder sind diese ihrerseits nur der Aus­druck für eine viel tieferliegende innere Unruhe oder ‘Unordnung’ des Menschen, welche die Bibel zu beschreiben versucht?

In welchem Verhältnis stehen sodann die Rede von der Sünde und die Erfahrung des Bösen?
Sind wir es, die Täter der Sünde sind, oder ist es die Sünde, die Macht über uns gewinnt und uns überwältigt? I

m ForumBibel sollen auf diese Fra­gen hin gemeinsam biblische Texte gelesen und diskutiert werden, um so einen neuen Zu­gang zur weithin verschütteten Dimension der biblischen Rede von der Sünde zu gewinnen.
 
In Kooperation mit und gefördert von: Oldenburgische Bibelgesellschaft

Referent: Prof. Dr. Martin Laube, Systematische Theologie, Universität Göttingen

 

Termin:

12.06.2020 | Beginn | 16:30 Uhr

14.06.2020 | Ende      | 13:15 Uhr

Seminarleitung:

Martina Rambusch-Nowak

Seminargebühr:

130; erm. 89.00

20-0507

Wenn mich Gott bei meinem Namen ruft, bin ich Wasser, Feuer, Erde, Luft

Weiterbildung für hauptamtliche und ehrenamtliche Seelsorger*innen

Erwachsene bestehen zu ca 65% aus Wasser, und ohne Luft, Erde und Feuer können wir nicht leben.  Die vier Elemente werden Ausgangspunkt für künstlerische Gestaltungen. Verschiedene Erden, auch die von Zuhause mitgebrachten, werden mit Pigmenten zu eigenen Farben gemischt. Bei einer Exkursion an das Wattenmeer werden wir Watt und Wasser nicht nur sehen, sondern auch sinnlich erspüren. Das Malen mit Schlick und Acryl-und Aquarellfarben gehört ebenso dazu wie das Einfangen der Luft, sprich des hohen Himmels im Norden. Experimente mit Feuer und Kohle runden dieses Malkolleg ab.
 

Künstler wie Georgia O´Keeffe, Emil Schumacher, Anselm Kiefer und andere werden uns inspirieren. Malerisch, grafisch, collagierend bis hin zu reliefartigen und/oder objekthaften Darstellungsformen ist es möglich, den eigenen künstlerischen Weg zu gehen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer Lust auf forschendes Tun zu den vier Elementen hat, ist hier genau richtig.
 

Termin:

22.06.2020 | Beginn | 16:00 Uhr

26.06.2020 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Meike Janßen, Künstlerin, Kunst- und Theaterpädagogin
 

Seminargebühr:

275,00 + 35,00 (Material)