Monatsübersicht

21-105

Qualifizierungswochenende für angehende Führungskräfte

Seminar für Auszubildende in der Verwaltung, Interessierte

Diese Schulung bietet Informationen und Beratung von Nachwuchskräften für die künftigen Aufgaben der gehobenen Verwaltungsebene.
Die traditionelle, instruktionsbasierte Lehre mit reiner Faktenvermittlung wird durch Methoden ergänzt, die sich auf die theoretischen Konzepte des Erfahrungslernens, des handlungsorientierten Lernens und des problemorientierten Lernens stützen.

In Kooperation mit:
Stadt Hannover
 

Termine:
01.03.2021 / 10:00 Uhr bis 05.03.2021 /14:00 Uhr
03.05.2021 / 10:00 Uhr bis 07.05.2021 / 14:00 Uhr
07.06.2021 / 10:00 Uhr bis 11.06.2021 / 14:00 Uhr
14.06.2021 / 10:00 Uhr bis 18.06.2021 /14:00 Uhr
 

Termin:

01.03.2021 | Beginn | 10:00 Uhr

05.03.2021 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Seminargebühr:

Auf Anfrage

21-106

Zwischen den Stühlen

Seminar für stellvertretende Leiter*innen in Kindertagesstätten

Stellvertretende Leiter*innen von Kindertagesstätten sind vorrangig fachlich im Gruppendienst in der Arbeit mit Kindern tätig. Dabei haben sie eine große Nähe zu ihren Kolleg*innen, den anderen Erzieher*innen und Sozialassistent*innen.
Zugleich ist es ihr Auftrag, partnerschaftlich, loyal, vertrauensvoll und eng mit der/m Leiter*in zusammen zu arbeiten. Bei Abwesenheit der Leitung müssen sie diese vertreten. Dieses Spannungsfeld führt zu manchen Herausforderungen und Chancen! Eine besteht z.B. darin, die konstruktive Mittler*inrolle zwischen Leitung und Team einzunehmen.   

Im Seminar werden die Rollenkonflikte stellvertretender KiTa-Leitungen thematisiert. Im kollegialen Austausch werden Handlungsoptionen erarbeitet, in der Rolle der Stellvertretung konstruktiv und wirksam tätig zu werden.

Weitere Themen im Seminar sind: Grundlagen von Führung/Führungsstile/ Führung aus der zweiten Reihe/ Kommunikation und Umgang mit Konflikten/ Konstruktives Feedback geben/ Selbstfürsorge als stellvertretende KiTa-Leitung/ Möglichkeiten des kollegialen Austausches zwischen stellvertretenden Kita-Leitungen in der Region

Termin:

08.03.2021 | Beginn | 16:00 Uhr

10.03.2021 | Ende      | 16:00 Uhr

Seminarleitung:

Markus Wetzer

Seminargebühr:

169,00 €

21-203

Grundkurs Zeichnen

Seminar für Interessierte

Das Ziel künstlerischen Erkennens ist das Eigentümliche, Charakteristische, das ohne Verallgemeinerung unerkannt bleibt, und so lernen wir durch die Kunst bestimmte Seiten der Wirklichkeit kennen und verstehen.“
Gottfried Bammes 
 
Viel gesehen und oft bestaunt sind die Werke von Picasso, Klimt oder Dürer. Häufig kommt dabei die Sehnsucht nach eigener Umsetzung, nach Entwicklung der persönlichen künstlerischen Sprache auf. 

  • Wie entstehen Figuren? 
  • In welcher Perspektive erwecke ich sie zum Leben?
  • Licht und Schatten? Wie kann ich diese Helferlein benutzen?
  • Und wie baue ich mein Bild so auf, dass dort auch Figuren hineinpassen? 

Alle diese Fragen soll das Seminar mit Hilfe der Referentin Laura Därr beantworten. Perspektive, Anatomie und das Naturstudium sollen Werkzeuge werden das Eigentümliche und Charakteristische sehen zu lernen. Mit dem Erfassen von Proportionen durch einfache geometrische Formen und deren Umsetzung in kleinen Übungen soll das Seminar praxisorientiert den Weg zu eigenem Figurenspiel öffnen.


 

Termin:

29.03.2021 | Beginn | 11:00 Uhr

01.04.2021 | Ende      | 16:00 Uhr

Seminarleitung:

Laura Därr,   Animatorin (Trickfilmzeichnerin), Grafikerin/Illustratorin 

Seminargebühr:

438,00 + + Materialkosten, inkl. Modell: 55,00 €

21-216

Freies Schreiben

Seminar für Interessierte

Sich zwei Tage eine Auszeit gönnen. Nur mal etwas für sich tun: Das ist doch eine gute Idee. Wenn dabei auch noch die eigene Kreativität beim Schreiben (wieder-/)entdeckt wird, dann war es sogar die beste Idee seit Langem.

In überschaubarem Kreis und ohne jeglichen Druck werden wir uns dem freien Schreiben widmen.

Damit wir dabei nicht vorm leeren Blatt Papier verharren, gibt es kleine anregende Kicks, die die Schreibfedern und den Geist zum Schwingen bringen. Die Freude am Schreiben soll dabei im Mittelpunkt stehen.
Vielleicht probieren Sie es einfach mal aus. In der Gruppe schreibt es sich sowieso viel leichter: Macht Spaß, bereichert das Leben und zeigt manchmal sogar eine nachhaltige Wirkung.

 

Termin:

04.03.2021 | Beginn | 10:00 Uhr

05.03.2021 | Ende      | 16:00 Uhr

Seminarleitung:

Imme Frahm-Harms, Germanistin, Texterin, Biografin
 

Seminargebühr:

110,00

21-301

Selbstverständliches Zusammenleben!?

Seminar für Familien mit und ohne Fluchthintergrund

Das Projekt „Selbstverständliches Zusammenleben?!“ richtet sich sowohl an Familien und Alleinerziehende, an Menschen, die in den letzten Jahren nach Deutschland geflohen sind, als auch an Menschen, die schon länger hier leben. Wir möchten Begegnungen ermöglichen und gemeinsam über verschiedene Themen ins Gespräch kommen.                                                                                                                            Die sechs Wochenenden haben folgende Themen:                                                                 

•     Rollenbilder in der Familie und in der Gesellschaft                                             
•             Kommunikation                                                                                                     
•             Werte, Demokratie und friedliches Zusammenleben                                  
•             Familienbilder – Was ist Familie?                                                                   
•             Kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede                                                  
•             Lebensrealität und Lebensentwürfe.              

Wir werden unterschiedliche Sprachkenntnisse berücksichtigen und nutzen viele Methoden aus der kulturellen Bildung, um einen intensiven Austausch und Begegnungen zu ermöglichen. Wir bieten vor Ort auch eine Kinderbetreuung an. Exkursionen und erlebnispädagogische Aktionen führen uns an besondere Orte der Region.

In Kooperation mit:                                                                                                                              Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung in der Ev. -Luth. Kirche in Oldenburg, Yezidisches Forum e.V., Landkreis Ammerland (Koordinierungsstelle für Flüchtlinge und Demografie)

Gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern

Link zum Flyer

Termin:

26.03.2021 | Beginn | 15:30 Uhr

28.03.2021 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf, Swen Engel und Uwe Fischer

Seminargebühr:

Auf Anfrage

21-404

SAG es - Wenn es in der (Hospiz-)Gruppe nicht rund läuft - Keine Angst vor Konflikten

Seminar für Hospizler*innen und Trauerbegleiter*innen

Der hospizliche Gedanke trägt und motiviert uns. Wir wollen wertschätzend und respektvoll miteinander umgehen. Doch wo Menschen miteinander unterwegs sind, gibt es auch Meinungsverschiedenheiten, manchmal auch Konkurrenz und Neid. Wie kann ich Differenzen und Konflikte konstruktiv ansprechen? SAG ES – ein Leitfaden, Konflikte und Meinungsverschiedenheiten konstruktiv anzusprechen, und so gemeinsam eine Lösung entwickeln zu können. Gerne arbeite ich an mitgebrachten Beispielen.

 

Bild zu Seminar SAG es - Wenn es in der (Hospiz-)Gruppe  nicht rund läuft - Keine Angst vor Konflikten

In Kooperation mit: 
Referat Seelsorge der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Termin:

10.03.2021 | Beginn | 10:00 Uhr

10.03.2021 | Ende      | 16:00 Uhr

Seminarleitung:

Christine Stockstrom, Dipl. Supervisorin, Hospizreferentin, Trauerbegleiterin, Gründungsmitglied und langjährige Vorsitzende Bundesverband Trauerbegleitung e.V.
 
 

Seminargebühr:

95 €

21-502

Kirche HIER und JETZT

Seminar für hauptamtlich Tätige in der Kirche

Was treibt uns aktuell um in der Kirche? Wo sind Energiefresser und wo Aufladestationen für
die inneren Akkus? Welches Bild von Kirche prägt meine Arbeit? Wieviel "ICH" steckt in
KIRCHE?

In einer bunt gemischten Runde von Angestellten im kirchlichen Kontext möchten wir
diesen Fragen nachgehen. Mit Methoden aus dem Kreativitätstraining und der
Theaterpädagogik, frischer Musik und Impulsen aus aktuellen Kirchenbewegungen
begeben wir uns auf Antwortsuche. 

Im Zentrum steht der Austausch mit anderen, das
gemeinsame, inhaltliche Arbeiten und die Neugierde auf neue Ideen abseits vertrauter
Lösungen. Das Seminar will Kraft und Lust für den eigenen Arbeitsalltag schenken.
 
In Kooperation mit:
Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung, Kirchenmusik in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg und  dem    Referat für Fort-Aus- und Weiterbildung und Personalentwicklung in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Kreisjugenddienst Wesermarch


Anmeldeschluss:
08.03.2021
 

 

Termin:

24.03.2021 | Beginn | 10:00 Uhr

26.03.2021 | Ende      | 12:00 Uhr

Seminarleitung:

Sonja Brockmann, Pastorin in Altenesch/Bardewisch;
Sandra Bohlken, Kreisjugenddienst Wesermarsch;
Heike Scharf, Ev. Bildungshaus Rastede;
Karola Schmelz-Höpfner, Popkantorin;
Uwe Fischer, Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in

Seminargebühr:

Auf Anfrage

  • 2020 | Monatsübersicht
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember