POLITIK UND GESELLSCHAFT

22-301

Klimafasten 2022 – Lesungen und Diskussionsabende

Veranstaltungen für Interessierte in den Bereichen Klimakrise, Umwelt, Meer, Nachhaltigkeit und Co.

Zu den Aktionswochen Klimafasten 2022 finden zwei Lesungen mit anschließender Diskussion statt:

Heike Vesper, Meeresbiologin und Direktorin des WWF am Internationalen WWF Zentrum für Meeresschutz, präsentiert am 22. März ihr Buch „Wenn wir die Meere retten, retten wir die Welt“. Selbst leidenschaftliche Taucherin berichtet sie von der faszinierenden Welt unter Wasser und vom Kampf gegen Überfischung und Verschmutzung der Meere. Welche Bedeutung haben die Meere für das Überleben der Menschen und was können wir selbst auch konkret tun, um die Meere zu schützen?

Am 12. April stellt Günther Wessel, Journalist und Schriftsteller, das Buch „Vier fürs Klima“ vor. Es erzählt davon, wie Familie Pinzler-Wessel ein Jahr lang versucht, CO2 neutral zu leben. Wie kann das als vierköpfige Familie gelingen? Das Buch ist gefüllt mit anregenden und ermutigenden Erlebnissen und Erfahrungen, die zeigen, wie mehr Klimaschutz in den Alltag Einzug finden kann und das auch jenseits des puren Verzichtens.

In Kooperation mit: Büchereiarbeit der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Termin:

22.03.2022 | Beginn | 18:00 Uhr

12.04.2022 | Ende      | 18:00 Uhr

Seminarleitung:

Swen Engel

Seminarkosten:

Eintritt zu den Veranstaltungen frei, um Spende wird gebeten

22-302

Sommerabende – „Plauderstündchen zum Sinn des Lebens“

Seminar für Interessierte

Angelehnt an das Modell der "Lebendigen Bibliothek" laden wir in den Garten unseres Bildungshauses ein.

Die "Lebendige Bibliothek" ist ein Kommunikationsmodell, um Menschen auf besondere Art und Weise ins Gespräch zu bringen. Eigentliches Ziel ist es, Vorurteile zu erkennen und zu überwinden.  Unsere „Bibliothek“ besteht aus „Lebendigen Büchern“, die Sie für Gespräche „ausleihen“ können.

Für unsere "Plauderstündchen" laden wir Menschen ein, die für ein Thema bzw. eine Lebensphilosophie "brennen". Jede und jeder hat eigene Antworten zum Thema "Was macht Sinn?“ gefunden und möchte dieses Wissen und die Erkenntnisse als „Lebendiges Buch“ weitergeben.

Wie funktionieren die "Plauderstündchen"?

Jeder Gast hat die Möglichkeit, sich mit einem oder mehreren ausgewählten „Lebendigen Büchern“ zu unterhalten. Und es gibt Spielregeln für diese Begegnung, u. a. eine zeitliche Begrenzung von 30 Minuten.

Die Liste mit den auszuleihenden "Büchern“ wird im Frühjahr 2022 veröffentlicht. Jeder Gast meldet sich im Vorfeld zu dieser Veranstaltung an und wählt die „Bücher“ aus, die "gelesen" werden möchten.
Unter anderem wird es im Garten unseres Bildungshauses ein Rahmenprogramm geben, so dass Ihnen auch in den "Lesepausen" nicht langweilig wird.
 
In Kooperation mit:
Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Anmeldeschluss:
05. Juli 2022
 

Termin:

15.07.2022 | Beginn | 17:00 Uhr

16.07.2022 | Ende      | 20:30 Uhr

Seminarleitung:

Martina Rambusch-Nowak, Heike Scharf, Swen Engel, Uwe Fischer

Seminarkosten:

Auf Anfrage

Nicht mehr buchbar:
POLITIK UND GESELLSCHAFT

21-301

Selbstverständliches Zusammenleben!?

Seminar für Familien mit und ohne Fluchthintergrund

Das Projekt „Selbstverständliches Zusammenleben?!“ richtet sich sowohl an Familien und Alleinerziehende, an Menschen, die in den letzten Jahren nach Deutschland geflohen sind, als auch an Menschen, die schon länger hier leben. Wir möchten Begegnungen ermöglichen und gemeinsam über verschiedene Themen ins Gespräch kommen.                                                                                                                            Die sechs Wochenenden haben folgende Themen:                                                                 

•     Rollenbilder in der Familie und in der Gesellschaft                                             
•             Kommunikation                                                                                                     
•             Werte, Demokratie und friedliches Zusammenleben                                  
•             Familienbilder – Was ist Familie?                                                                   
•             Kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede                                                  
•             Lebensrealität und Lebensentwürfe.              

Wir werden unterschiedliche Sprachkenntnisse berücksichtigen und nutzen viele Methoden aus der kulturellen Bildung, um einen intensiven Austausch und Begegnungen zu ermöglichen. Wir bieten vor Ort auch eine Kinderbetreuung an. Exkursionen und erlebnispädagogische Aktionen führen uns an besondere Orte der Region.

In Kooperation mit:                                                                                                                              Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung in der Ev. -Luth. Kirche in Oldenburg, Yezidisches Forum e.V., Landkreis Ammerland (Koordinierungsstelle für Flüchtlinge und Demografie)

Gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern

Link zum Flyer

Termin:

26.03.2021 | Beginn | 15:30 Uhr

28.03.2021 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf, Swen Engel und Uwe Fischer

Seminarkosten:

Auf Anfrage

  • 2021 | Monatsübersicht
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember