Monatsübersicht

18-0105

Qualifizierungswoche für angehende Führungskräfte

Fortbildung für Auszubildende in der Verwaltung, Interessierte

Diese Schulung bietet Informationen und Beratung
von Nachwuchskräften für die künftigen Aufgaben der
gehobenen Verwaltungsebene.
Die traditionelle instruktionsbasierte Lehre mit reiner
Faktenvermittlung wird durch Methoden ergänzt, die
sich auf die theoretischen Konzepte des Erfahrungslernens,
des handlungsorientierten Lernens und des
problemorientierten Lernens stützen.
 

Die weiteren Termine sind:
23.04.2018 bis 27.04.2018
11.06.2018 bis 15.06.2018
 

Termin:

05.03.2018 | Beginn | 10:00 Uhr

09.03.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf

Seminargebühr:

Auf Anfrage

18-0106

Körperorientierte Seelsorge- – zertifizierte Weiterbildung 2018/20

Bildungsurlaub, Weiterbildung für Pfarrer/innen und kirchliche Mitarbeiter/innen in Gemeinden, Krankenhäusern, Alten- heimen, besonderen Diensten und diakonischen Institutionen, an Psychotherapeuten/innen und andereSozialberufe und Interessierte

Seelsorge hat es mit dem ganzen Menschen zu tun,
in einer Einheit von Körper und Seele. Die neueren Erkenntnisse aus Neurobiologie und – psychologie bestätigen wissenschaftlich die Zusammenhänge von körperlichen und seelischen Prozessen, von Kognition, Emotion und Motorik und heben damit die immense Bedeutung des Körpers für das Verstehen des Men- schen und die therapeutische Arbeit hervor. Zeitgemä- ße Seelsorge basiert auf diesem Grundverständnis und arbeitet auch körperorientiert.

Gerade in den besonderen Aufgabenfeldern von Seelsorge, etwa mit Menschen, die Krankheit, Krisen, Alter und Trauer bewältigen müssen, geht es neben den seelischen Problemen immer auch explizit um die körperliche Befindlichkeit. Und grundsätzlich begegnet jede seelsorgliche Arbeit den Menschen mit Leib und Seele.

Ziel der Weiterbildung ist es, das eigene Seelsorgekon- zept um die Körperorientierung zu erweitern und die seelsorglichen Fähigkeiten durch Wahrnehmung und Annahme der seelisch und körperlich sich gestalten- den Themen zu vertiefen.

Methodisch werden dafür Grundkenntnisse aus Bioenergetischer Analyse, Tiefenpsychologie und Kör- perpsychotherapie genutzt und vermittelt.

 

Für die Teilnehmenden, die ein Zertifikat wünschen, gilt: Die Zertifizierung geschieht bei fortlaufender Teilnahme an den vier Kurswochen an dem Abschluss- wochenende bzw. bei Einstieg in die Weiterbildung
zu einem anderen Termin im Modul- System, wenn der gesamte Turnus der vier Kurswochen und des Wochenendes durchlaufen ist und wenn alle dafür erforderlichen Qualifikationen erreicht sind. Genauere Informationen – auch zu inhaltlichen Schwerpunkten – bitte im Ev. Bildungshaus Rastede erfragen.

Ein ausführliches Curriculum der Weiterbildung kann im Bildungshaus Rastede angefordert werden. 

Termine:
1. Modul: 20.08.2018/ 15:00 Uhr bis 24.08.2018/13:00 Uhr,
2. Modul: 26.11.2018/ 15:00 bis 30.11.2018/13:00 Uhr,
3. Modul: 13.05.2019/15:00 Uhr bis 17.05.2019/13:00 Uhr;
4. Modul: 04.11.2019/15:00 Uhr bis 19.04.2019/13:00 Uhr, Abschlusswochenende: 17.04.2020 bis 19.04.2020 

Referentin:
Dr. Irmhild Liebau, Körperpsycho- therapie (HPG/EAP), Bioenerge- tische Analyse (CBT) Supervision (DGfP) und Beratung (DGfB), TRE (Zertifikat) 

In Kooperation mit:
Pfarrerfortbildung und dem Referat Seelsorge der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
 

Termin:

09.03.2018 | Beginn | 15:00 Uhr

19.04.2020 | Ende      | 13:00 Uhr

Seminarleitung:

Martina Rambusch-Nowak

Seminargebühr:

680,00 € pro Kurswoche, 338,00 € Wochenende (inkl. Vollpension im EZ)

18-0201

mütter_töchter_künste

Seminar für kunstinteressierte Töchter und Mütter

Wer ist die Mutter, wer ist die Tochter?
Mütter und Töchter machen Kunst. Die Mutter ist Zu- hause in der Malerei, die Tochter in der Medienkunst. Von diesen unterschiedlichen Polen der Leiterinnen werden wir in dem Seminar schöpfen.

Mit den Mitteln der Fotografie und 1-minütigen Videos werden wir der Frage nachgehen, wo man sich in der anderen wieder erkennt. Was sind Eigenschaf- ten, Talente, Geschichten, die wir an unserer Tochter 

oder Mutter so mögen oder auch nicht? Bildnerische Antworten werden konzeptuell ausgearbeitet und künstlerisch in Malerei, Fotografie oder Video umge- setzt. Es wird einzeln, aber auch im Mutter/Tochter- Team gearbeitet und miteinander unter anderem eine malerische Fotografie entwickelt werden.

Technik: Bitte digitale Kamera und/oder Handy mitbringen. 

Referentin:
Geeske Janßen, Visual Artist, HGB Leipzig 

Termin:

16.03.2018 | Beginn | 16:00 Uhr

18.03.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Meike Janßen

Seminargebühr:

Mutter & Tochter: 350,00 Euro Material: 20,00 Euro

18-0301

Überzeugen statt Überreden

Seminar für alle Interessierten

Warum Argumente allein nicht reichen!
Sie möchten ihre/n Partner /in, Kollegen oder Kunden
so gerne von einer guten Idee überzeugen, aber
wissen nicht wie? Anstatt die Interessen und Wünsche
ihres Gegenüber im Blick zu haben, verfolgen Sie in
erster Linie Ihre eigenen?
Aber was passiert, wenn Sie einmal die Perspektive
wechseln? Sie werden überrascht sein, was geschieht,
wenn Sie nicht mehr versuchen zu überreden, sondern


 

Menschen zu überzeugen. Was Sie dazu brauchen?
Nur sich selbst und die Bereitschaft die Welt einmal
aus anderen Augen zu betrachten.
Anhand von zahlreichen praktischen Übungen und
Ihren persönlichen Fallbeispielen erarbeiten Sie eine
Strategie, die Sie direkt in der Praxis umsetzen können. So werden Sie zukünftig erfolgreicher argumentieren und überzeugender auftreten können.
 

Termin:

24.03.2018 | Beginn | 09:30 Uhr

25.03.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Swen Engel

Seminargebühr:

139,00 €

18-0406

Selbstfürsorge - Einführung in die Körperorientierte Seelsorge

Seminar für Pfarrer/innen, Diakon/innen

Die Seelsorge-Arbeit enthält neben ihren vielfältigen erfüllenden Aufgaben und Erfahrungen auch ihre im- manente, besondere Herausforderungen und Belastun- gen für Körper, Seele und Geist. Neben der Fürsorge für die Klienten/innen bedarf es darum auch der Fürsorge für sich selbst. Das ist nicht nur wichtig für die eigene körperliche und seelische Gesundheit, sondern auch für die Klienten/innen und die „gute“ Arbeit mit ihnen.

Die Teilnehmenden dieses Seminars werden Körper- und Selbstwahrnehmungsübungen kennenlernen, etwa die sogenannten „TRE-Übungen“, die aufgrund der neuesten Erkenntnisse der Stress-, Trauma- und Hirn-Forschung entwickelt wurden. 

Die Übungen zielen darauf ab, durch mentalen, emotionalen, körperlichen oder zwischenmenschlichen Stress verursachte Anspan- nungen im Organismus zu lösen. Das Seminar bietet außerdem die Möglichkeit mitgebrachte Themen auf supervisorisch-körperorientierte Weise zu bearbeiten.

Die Teilnehmenden nden so einen gesundheits- und arbeitsförderlichen Umgang mit ihren eigenen beruf- lichen und persönlichen Stressoren. Körperorientierte Seelsorge basiert auf dem Grundverständnis der Ein- heit des Menschen aus Körper, Seele und Geist. 

In Kooperation mit:
Niedersächsisches Pastoralkolleg

Referentin:
Dr. Irmhild Liebau, Theologin und Supervisorin 

Termin:

12.03.2018 | Beginn | 15:30 Uhr

16.03.2018 | Ende      | 13:00 Uhr

Seminarleitung:

Martina Rambusch-Nowak

Seminargebühr:

Auf Anfrage

18-0407

Trauerbegleitung: Methodentag

Seminar für Ehrenamtliche und Interessierte

Mit diesem Angebot werden eine Vielzahl von Methoden für die Trauerbegleitung vorgestellt. In Praxisübungen werden diese dann ausprobiert und anschließend besprochen:

In einem Teil geht es um: (Beate Burrichter)
a) Trauergruppe von A-Z: Aufbau eines Trauerkrei- ses: Ablauf und Gestaltung der Gruppentreffen,

Raumgestaltung, Werbung, Zuschüsse u.a..
b) Verschiedenste Methoden für die Arbeit in Grup- pen, „handgreiflich“ mit Paxismaterial vorgestellt

und erläutert durch Praxiserfahrung.
c) Rituale: besprechen (Theorie) – begehen (Praxis) – reflektieren. 

Im anderen Teil: (Elisabeth Lindhorst)
Trauer kann Menschen „erstarren“ lassen. Vieles, was bewegt, ist schwer in Worte zu fassen ... Musik kann für Beides ein lösendes, ordnendes, tröstendes und damit auf vielen Ebenen wohltuendes Angebot sein. Wir erleben und besprechen:
a) Körperübungen, einfache Schrittfolgen,
b) Symbolik von Schritten, und Formen,
c) Anleiten in Gruppen, Literatur und Musikhinweise.

Vorerfahrung ist nicht nötig. 

Termin:

23.03.2018 | Beginn | 10:30 Uhr

11.08.2018 | Ende      | 10:30 Uhr

Seminarleitung:

Beate Burrichter, Elisabeth Lindhorst, Dipl. Religionspäda- gogin, (u.a. Trauerbegleitung), Tanzleiterin 

Päd. Verantwortung:
Martina Rambsuch-Nowak

Seminargebühr:

je 169,00 €

18-0501

Vokationstagung

Anmeldung und Information:

Arbeitsstelle für Religionspädagogik (ARP) in Oldenburg
Kerstin Hochartz

Leiterin der ARP

Arbeitsstelle für Religionspädagogik Tel.: 0441 7701 – 420 

 

In Kooperation mit:
Arbeitsstelle für Religionspädagogik 

Termin:

14.03.2018 | Beginn | 10:00 Uhr

16.03.2018 | Ende      | 12:30 Uhr

Seminarleitung:

Kerstin Hochartz

Päd. Verantwortung:
Martina Rambsuch-Nowak

Seminargebühr:

170,00 €

18-0701

Jahresveranstaltung biochemischer Verein

Seminar für Interessierte an Naturheilkunde, Homöopathie und Biochemie

Ansprechpartnerin:

Lore Hirsch
Raiffeisenstraße 27
26122 Oldenburg
Tel.: 0441 2179991
Fax: 0441 2179992 info@biochemie-oldenburg.de 


 

Termin:

09.03.2018 | Beginn | 17:00 Uhr

11.03.2018 | Ende      | 15:00 Uhr

Seminarleitung:

Ingeborg Wilken, Claus Brehme 

Seminargebühr:

Auf Anfrage

  • 2017 | Monatsübersicht
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember