Monatsübersicht

18-0103

Schwierige Gespräche mit Eltern in Kitas und Schulen

Seminar für Mitarbeitende in Kindertagesstätten, Lehrkräfte (vor allem in Grundschulen)

Erzieher/innen sowie Lehrer/innen sind häufig mit herausfordernden Elterngesprächen konfrontiert. Viele Eltern stellen hohe Ansprüche bezüglich einer optima- len Förderung ihrer Kinder, die sie oft sehr vehement und manchmal auch vorwurfsvoll zum Ausdruck brin- gen. Bisweilen zwingt die Elternschaft ganze Teams in eine defensive Haltung des Sich-Rechtfertigens. Oft gibt es auch Spannungsfelder bezüglich (pädagogischen) Grundwerten und –haltungen. 

Inhalte: 

  • Grundhaltungen wertschätzender
  • Gesprächsführung
  • Hilfreiche Faktoren, Aspekte und Methoden der Gesprächsführung
  • Umgang mit starker Emotionalität und Konflikteskalationen 
  • Professioneller umgang mit Beschwerden

Bild zu Seminar Schwierige Gespräche mit Eltern in Kitas und Schulen

  • ​Feedback und das Ansprechen von Problemen
  • Gestaltung von Elternabenden
  • Gestaltung von Eltern(bei)ratsarbeit 
Methoden:

• Kurzreferate wechseln mit zahlreichen Übungen,
Reflexion in kleinen Gruppen und kollegialem Austausch 

Referent:
Markus Wetzer, Supervision & Coaching 

Termin:

15.02.2018 | Beginn | 09:30 Uhr

16.02.2018 | Ende      | 16:00 Uhr

Seminarleitung:

Martina Rambsuch-Nowak

Seminargebühr:

197 Euro

18-0104

Aufbaukurs Mitarbeiterführung

Seminar für Fachkräfte aus Landwirtschaft und Agrarservice

Aufbaukurs im Handlungsfeld „Mitarbeiterführung“
im Teil Berufsausbildung und Mitarbeiterführung
der Meisterprüfung für Landwirte. Das Seminar
baut inhaltlich auf dem Handlungsfeld „Mitarbeiterführung“
im Grundkurs des obligatorischen Vorbereitungskurses
auf.
 


 

Termin:

21.02.2018 | Beginn | 09:00 Uhr

22.02.2018 | Ende      | 17:00 Uhr

Seminarleitung:

Swen Engel

Seminargebühr:

262,50€

18-0405

Die Welt der kleinen grauen Zellen. Eine Einführung für Seelsorgende in die Neurowissenschaften

Seminar für Pfarrpersonen, Diakon/innen, Berater/innen, ehrenamtliche Seelsorger/innen, weitere Interessierte

Neuere Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften und über das Gehirn sind Inhalte des Vortrags. Im Anschluss besteht Gelegenheit zum fachlichen und kollegialen Austausch. Am Nachmittag arbeiten die Teilnehmenden in Einzel- und Gruppenarbeit (Work- shops) an den Themen „Neurobiologische Thesen für die Seelsorge“, „Meine Identität als Seelsorgerin/als Seelsorger“ und „Meine seelsorgliche Haltung“ weiter. 

 

Referent: 
Axel Kullik, Polizeiseelsorger

In Kooperation mit: 

Referat Seelsorge der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg 

Information und Anmeldung:
Janina Harms
Tel.: 0441 7701 – 135
Mail: Janina.Harms@kirche-oldenburg.de 

Termin:

05.02.2018 | Beginn | 09:00 Uhr

05.02.2018 | Ende      | 15:00 Uhr

Seminarleitung:

Julia Neuschwander, Leiterin des Referates Seelsorge der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg 

Päd. Verantwortung:
Martina Rambusch-Nowak

Seminargebühr:

auf Anfrage

18-0603

Transitiontheater - Den großen Wandel auf die Bühne bringen

Seminar für (angehende) Theaterpädagogen/innen, Pädagogen/innen, Haupt- und Ehrenamtliche in den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit, Interessierte

Transitiontheater bedient sich aus den Methoden des partizipativen Theaters und widmet sich dabei großen gesellschaftlichen Fragen wie Gerechtigkeit, ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Das Medium Bühne ermöglicht eine Auseinandersetzung und Darstellung von Themen  wie Beschleunigung des Lebensalltags, Wachstum und alternative Lebensentwürfe für eine andere Gesellschaft jenseits von Wachstums- und Veränderungsdruck.

 

Dieser Workshop richtet sich zum einen an (angehende) Theaterpädagogen/innen, die sich mit der Methode des Transitiontheater vertraut machen wollen sowie Menschen, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit sozialen und ökologischen Themen beschäftigen und eine neue Methode kennen lernen möchten.

Referentin: Miriam Neumann, Theaterpädagogin im Bereich Transitiontheater
 

Termin:

16.02.2018 | Beginn | 16:00 Uhr

17.02.2018 | Ende      | 18:00 Uhr

Seminarleitung:

Swen Engel

Seminargebühr:

149,00 €

18-0801

Fremdsein überwinden

Seminar für geflüchtete Menschen und Interessierte aus der Aufnahmegesellschaft

Um über die sprachliche Integration hinaus weitere Möglichkeiten der Integration zu schaffen, insbesondere
auch im Austausch mit Mitgliedern der Aufnahmegesellschaft, findet seit 2016 das Projekt
„Fremdsein überwinden“ statt. Menschen, die aus anderen Ländern nach Deutschland geflüchtet sind,
werden oftmals als Bittsteller wahrgenommen. Dieses Projekt möchte dazu beitragen diese vornehmliche
Sichtweise aufzubrechen und die Geflüchteten aus neuen Perspektiven kennen zu lernen. Im Rahmen
dieser beiden Module werden das Filmprojekt, die Internetplattform „ Fremdsein überwinden“ und das

Theaterstück „Lebenswege“ weiterentwickelt. Die
Seminare richten sich an geflüchtete Menschen und
Menschen aus der Aufnahmegesellschaft. Ein Einstieg
ist jederzeit möglich.

in Kooperation mit:
Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung
der Ev. Luth. Kirche in Oldenburg
Yezidischen Forum e.V.
Integration e.V.

Gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern

Termin:

09.02.2018 | Beginn | 16:30 Uhr

11.02.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf, Uwe Fischer,
Swen Engel, Ylias Yanc, Jamal Pourajdari
Najafabadi und andere

Seminargebühr:

auf Anfrage

  • 2017 | Monatsübersicht
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember