GESUNDHEIT | PSYCHOLOGIE | LEBENSFRAGEN

17-0701

GESUNDHEITSFÖRDERUNG

selbstverantwortlich auf die eigene Gesundheit achten

In allen sozialen Berufen und Ehrenämtern nehmen in den letzten Jahren Arbeitsdruck und Belastungen zu. Immer mehr Mitarbeitende erleben Erschöpfungsanzeichen und psychosomatische Symptome. Um frühzeitig dem längerfristigen Ausfallen vorzubeugen, ist es wichtig, für die eigene Gesundheit zu sorgen und bewusst eine selbstfürsorgliche Haltung einzuüben. In fünf Modulen wird es Zeit geben, mit folgenden Bereichen Erfahrungen zu machen:
1. Körperbewusstheit, Bewegung, Entspannung

2. Entwicklung von konkreten Handlungsschritten für den Alltag
3. Umgang mit Stress 

Weitere Termine:
31.3. - 1.4. 2017
25.8 – 26.8.2017
20.10. - 21.10.2017
17.11. - 18.11. 2017

Zielgruppe: Belastete Frauen, die ihre Selbstverantwortung ernst nehmen wollen 

Referentin: Referent_in  Jutta Gottschalt, Dipl. Religionspädagogin, Dipl. Supervisorin, Gesundheitscoach

Termin:

10.02.2017 | Beginn | 10:00 Uhr

11.02.2017 | Ende      | 17:00 Uhr

Seminarleitung:

Martina Rambusch-Nowak

Seminarkosten:

595 Euro

17-0702

JAHRESVERANSTALTUNG BIOCHEMISCHER VEREIN

Bild zu Seminar JAHRESVERANSTALTUNG BIOCHEMISCHER VEREIN

Zielgruppe: Interessierte an Naturheilkunde, Homöopathie und Biochemie

In Kooperation mit: Biochemischer Gesundheitsverein Oldenburg e. V.,
Frau Lore Hirsch
Raiffeisenstraße 27
26122 Oldenburg
Tel. 0441 2179991 / Fax 0441 2179992
info@biochemie-oldenburg.de

Termin:

10.03.2017 | Beginn | 17:00 Uhr

12.03.2017 | Ende      | 14:30 Uhr

Seminarleitung:

Ingeborg Wilken, Heilpraktikerin, Claus Brehme

Seminarkosten:

auf Anfrage

17-0703

ABSTAND VON AUSSEN BRINGT NÄHE ZU MIR SELBST

Fastenwoche

Unser Alltag ist geprägt von vielen Herausforderungen und Belastungen. Wer dem gewachsen sein möchte, braucht ein Gegengewicht, um Körper, Geist und Seele in der Balance zu halten. Eine Woche Fasten ist dafür ideal. Erleichtert wird dies durch die Gruppe, die unterstützt und motiviert. Die fachkundige und erfahrene Leitung sorgt für grundlegende Informationen zum Fasten, Unterstützung und Sicherheit, falls zwischendurch kleine Krisen auftreten und viele Tipps für Gesundheit und Wohlbefinden im Alltag. Die Karwoche ist ein guter Zeitraum, sich aus seinem Umfeld einmal zurückzuziehen und sich selbst und seinem Körper eine Auszeit zu gönnen. In der Gruppe werden wir die Tage strukturieren und dennoch Freiraum für jeden persönlich lassen. Wichtig sind in dieser Woche Gesprächsrunden für Austausch und Fragen, thematische Einheiten und geistliche Impulse in der Pauluskapelle des Hauses oder in der Natur. Da ausreichend Bewegung beim Fasten den Erfolg sehr unterstützt, werden täglich Bewegungseinheiten 

wie Spaziergänge, Wanderungen, Gymnastik, evtl. auch Tanz angeboten. Bei einer Fastenwoche geht es darum, den Alltag zu entschleunigen, um sich und andere bewusster wahrzunehmen, seinem Körper Aufmerksamkeit und Zeit zur Regeneration zu schenken. Die Tage wollen eine Zäsur setzen, um nach dem Fasten ungünstige Verhaltensweisen in kleinen Schritten zu verändern. Das Angebot richtet sich an gesunde Frauen und Männer. Der Hausarzt muss bestätigen, dass einer Fastenwoche nichts im Weg steht.

Am 20. Januar 2017 um 18.00 Uhr gibt es ein verbindliches Vorbereitungstreffen in Oldenburg.

Zielgruppe: gesunde Erwachsene zwischen 18 und 80 Jahren, max. 12 Personen

Referentin: Uta- Maria Döhn, über 20 Jahre eigene Fastenerfahrungen, Fastenleiterin (Fastenakademie Hamburg), Bandagistin, Lehrerin (GS und Sek I), Musikpädagogin

Termin:

07.04.2017 | Beginn | 12:00 Uhr

13.04.2017 | Ende      | 12:00 Uhr

Seminarleitung:

Martina Rambusch-Nowak

Seminarkosten:

458 Euro

17-0704

RAUM FÜR MEHR WOHLBEFINDEN

Mit sich und anderen besser klar kommen

Die Weltgesundheits-
organisation nennt in ihren 7 Grundbedingungen für Gesundheit an erster Stelle „Ein stabiles Selbstwertgefühl“. Dieses wird u.a. in der Kindheit durch Ermutigung und in der individuellen Lebensgeschichte durch Optimismus gestützt. Die wahren Ursachen für die Störungen unseres Wohlbefindens liegen nicht in der Gegenwart.  Der zentrale Saboteur für Wohlbefinden ist die Angst. Sie bedroht und beschädigt unser Selbstwertgefühl. 

Die Störungen und das Ringen um Wohlbefinden sind geschlechtsunabhängig und global:
Wann spüre ich Wohlbefinden?
Was ist Wohlbefinden?
Was stört Wohlbefinden?
Was kann ich konkret zur Steigerung meines Wohlbefindens tun? 
In diesem Seminar soll aufgezeigt und gespürt werden, wo unsere Ursprungsquelle liegt. Dazu werden Sie Ihre persönlichen inneren Antreiber und Saboteure herausfinden, die Ihnen Stress bereiten und Ihr  Selbstwertgefühl und damit Ihr Wohlbefinden rauben. 

In diesem Training erlernen Sie Techniken und Methoden, um sich den „Wohlfühlraum" zu nehmen, der Ihnen zusteht, sowie erforderliche Grenzen zu setzen und auf deren Einhaltung zu bestehen. Sie werden in der Gruppe feststellen, dass es vielen so geht, wie Ihnen. Diese Erkenntnis allein trägt übrigens häufig schon zur Steigerung des Wohlbefindens bei. 

Methoden:
-Selbstwertstärkende Übungen
-Ermutigungstraining zur Stärkung der Resilienz
-Techniken zur persönlichen Abgrenzung und Durchsetzung 
-Gewaltfreie Kommunikation
-Selbstwirksame Methoden zur Reduzierung von Angst
-Herzfokussierte Atmung zur Erreichung der Herzkohärenz
-Übungen aus dem Qi Gong zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele

Zielgruppe: Frauen und Männer, die die Quelle ihres Wohlbefindens wiederfinden oder beleben möchten.

Referent: Dipl.-Ing. Hans Wilkens. Trainer und Coach, Lehrer und Trainer für Selbstmanagement, Stressbewältigung, Qi Gong, Kompetenz- und Persönlichkeitstrainings. Coaching für Führungskräfte.

Termin:

27.10.2017 | Beginn | 14:00 Uhr

28.10.2017 | Ende      | 17:00 Uhr

Seminarleitung:

Claus Brehme

Seminarkosten:

249 Euro

  • 2018 | Monatsübersicht
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember