FORUMTHEATER

17-0608

AUSBILDUNG SPIEL - UND THEATERPÄDAGOGIK/PLAYING ARTS 2017 bis 2019

Theaterspiel

Einführung in unterschiedliche Zugänge und Formen des Theaterspiels. Ziel ist die Erarbeitung eigener Präsentationen, die in Einzel- und Gruppenarbeit entwickelt werden.

Referent: Ulf Goerges, Schauspieler, Oldenburg

IN KOOPERATION MIT der Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung in der Ev. Luth. Kirche in Oldenburg

Termin:

15.11.2017 | Beginn | 15:30 Uhr

19.11.2017 | Ende      | 14:30 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf; Uwe Fischer, Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung in der Ev. Luth. Kirche in Oldenburg

Seminarkosten:

Auf Anfrage

18-0601

Ausbildung Spiel - und Theaterpädagogik / Playing Arts 2017 bis 2019

Biografie und Partizipation

Ausbildung für Lehrer/innen, Pädagog/innen, Interessierte
 

Grundlage bildet das Konzept von Maike Plath zum biografisch-partizipativen Theater. Nach dem Prinzip «open knowledge» und durch  Fragmentarisierung wird Theaterfachwissen in kleinstmögliche Einheiten zerlegt und transparent zur Verfügung gestellt. Dadurch werden vielfältige Lern- und Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Der partizipative Theaterunterricht ermutigt Menschen zu künstlerischer und kritischer Auseinandersetzung mit ihrer Lebenswelt. Vielfalt wird wahrgenommen, artikuliert und gefeiert.
 

Referentin: Anna Maria Weber

Päd. Verantwortung: Heike Scharf

In Kooperation mit: Arbeitsstelle für Kulturelle Bildung der Ev. Luth. Kirche in Oldenburg
 

Termin:

19.01.2018 | Beginn | 15:30 Uhr

22.01.2018 | Ende      | 14:30 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf und Uwe Fischer

Seminarkosten:

Auf Anfrage

18-0602

Ausbildung Clownstheater 2018

Fortbildung für Ehrenamtliche, Hauptamtliche, Interessierte

"Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen." (Charlie Rivel)
Das Clownstheater ist en vogue! Clowns im Altenheim, in der Klinik, „Clowns ohne Grenzen“ und als Bildungsvermittler – in vielen Bereichen haben Clowns zu Recht wichtige Räume gefunden.
Clownerie ist eine sehr ernsthafte Auseinandersetzung mit sich selbst und es kann eine wunderbare Erfahrung sein, eigene Schwächen zu akzeptieren und diese kreativ und mit Augenzwinkern zu nutzen.
Der Clown macht laut Clownslehrer  David Gilmore "genau das, wovor alle Angst haben". Er gibt sich hin, einem Spiel, einem Gefühl. Er stolpert, er versagt, er blamiert sich, er scheitert. Der Clown weiß, dass Scheitern nicht das Ende ist, sondern der Beginn eines neuen Spiels.
Wie wäre es die „Schönheit des Scheiterns „ zu erleben?
Über sich selbst lachen und anderen damit eine Freude bereiten?
Oft wissen wir gar nicht, wie komisch und mitreißend wir sein können!
Jedem Menschen steht Humor zur Verfügung: Als Ausdrucksmittel und als Mittel zur Kommunikation. Wir gehen auf Entdeckungsreise zu den eigenen Humorressourcen!


 

Inhalte
Die Teilnehmenden gehen erste Schritte in die praktische Clownsarbeit. Über Improvisationen, Theaterübungen, Bewegungsarbeit, Gesang, Spiel mit Requisiten und dem Entwickeln eines Handlungsbewusstseins entstehen nach und nach eine eigene Clownsfigur und ein Repertoire von Spielmöglichkeiten. Dazu gehören Authentizität, mutig Handeln und  in Beziehung sein.
Für die 5 Tagesseminare ist Bildungsurlaub nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz beantragt.
Die Beschäftigung mit unserem eigenen Verständnis von Humor und die  gesellschaftliche Bedeutung des „Narren“  vertiefen die Auseinandersetzung. Wir werden uns auch mit Fragen beschäftigen in welchen Bereichen die neugewonnenen Clownserfahrungen Raum bekommen können und wie der eigene Clown bewusst als Lebensbegleiter erlebt werden kann.

Termine:
26.01.2018 / 16:00 Uhr bis 28.01.2018 / 14:00 Uhr
23.02.2018 / 16:00 Uhr bis 25.02.2018 / 14:00 Uhr
16.03.2018 / 16:00 Uhr bis 18.03.2018 /14:00 Uhr
11.04.2018 / 16:00 Uhr bis 15.04.2018 / 14:00 Uhr
11.05.2018 / 16:00 Uhr bis 13.05.2018 / 14:00 Uhr
26.08.2018 / 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
24.10.2018 / 16:00 Uhr bis 28.10.2018 / 14:00 Uhr
16.11.2018 / 16:00 Uhr bis 18.11.2018 / 14:00 Uhr
 

Termin:

26.01.2018 | Beginn | 16:00 Uhr

28.01.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf

Seminarkosten:

1350 Euro inkl. aller Seminargebühren, Übernachtung im Einzelzimmer, Verpflegung und Material. Ratenzahlungen sind möglich.

18-0603

Transitiontheater - Den großen Wandel auf die Bühne bringen

Seminar für (angehende) Theaterpädagogen/innen, Pädagogen/innen, Haupt- und Ehrenamtliche in den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit, Interessierte

Transitiontheater bedient sich aus den Methoden des partizipativen Theaters und widmet sich dabei großen gesellschaftlichen Fragen wie Gerechtigkeit, ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Das Medium Bühne ermöglicht eine Auseinandersetzung und Darstellung von Themen  wie Beschleunigung des Lebensalltags, Wachstum und alternative Lebensentwürfe für eine andere Gesellschaft jenseits von Wachstums- und Veränderungsdruck.

 

Dieser Workshop richtet sich zum einen an (angehende) Theaterpädagogen/innen, die sich mit der Methode des Transitiontheater vertraut machen wollen sowie Menschen, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit sozialen und ökologischen Themen beschäftigen und eine neue Methode kennen lernen möchten.

Referentin: Miriam Neumann, Theaterpädagogin im Bereich Transitiontheater
 

Termin:

16.02.2018 | Beginn | 16:00 Uhr

17.02.2018 | Ende      | 18:00 Uhr

Seminarleitung:

Swen Engel

Seminarkosten:

149,00 €

18-0604

AM ANFANG WAR DAS ZIEL

ORGANISATIONSTRAINING FÜR SEMINARLEITER_INNEN

Projekte, egal wie groß oder klein sie ausfallen, müssen gut geplant werden.
Ohne Zielsetzungen können wir keine Disposition beginnen. Und ohne eigenes
„Feuer“ können wir andere nicht für unsere Themen interessieren.
 
Wir klären in diesem Seminar welche Planungsschritte bedacht werden müssen?
Wir kommen wir zu Themen? Wie werden Zielgruppen definiert?

 

Wie finden wir Mitspieler_innen? Wie arbeiten Teams effektiv zusammen? Welche Ressourcen haben wir zur Verfügung?  Wie  bauen wir Seminare sinnvoll auf? Welche inneren und äußeren Haltungen verhelfen uns zu einem nachhaltigen Eindruck?
Wie messen wir Projekterfolge?
Vorträge, kooperative Übungen, Körperarbeit und Erfahrungsaustausch sind Elemente, mit denen wir arbeiten werden.
 

Termin:

02.06.2018 | Beginn | 10:00 Uhr

05.06.2018 | Ende      | 18:00 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf

Seminarkosten:

Auf Anfrage

18-0605

Schulung für Ehrenamtliche im Bereich Darstellendes Spiel

Seminar für Lehrer/innen, Pädagog/innen, Interessierte

Unser Alltag verlangt uns manchmal einiges ab, das
wir nicht immer locker und leichtfüßig aus dem Ärmel
schütteln. Denn wer sich außerhalb der vertrauten vier
Wände bewegt, muss präsent sein, also wahrnehmbar
als Individuum und Persönlichkeit. Ganz gleich, ob
Sie in einem Theaterstück eine Rolle spielen, vor einer
Schulklasse stehen oder eine Supermarktfiliale leiten.
Im Theaterspiel kann man sich schon mal etwas weiter
rauslehnen und tiefer einlassen um das zu erproben,
 

was wir im realen Leben gerne umsetzen möchten.
Zum Glück: Die Fähigkeiten, sich selbst auszudrücken,
kann gelernt und gefördert werden. Körperlich präsent
sein, hörbar werden, die individuelle Ausstrahlung
aufwecken, kraftvoll agieren, Natürlichkeit frei legen,
sprich : Im kreativen Ausdruck erfahren wir Lebendigkeit
und authentisches Sein auf allen Ebenen und da
Kunst von Können kommt, kann unsere Überzeugungskraft
durch Wissen und Übungen erweitert werden.

Termin:

22.06.2018 | Beginn | 15:30 Uhr

24.06.2018 | Ende      | 14:00 Uhr

Seminarleitung:

Heike Scharf

Seminarkosten:

auf Anfrage

18-0606

Ausbildung Spiel- und Theaterpädagogik/Playing Arts 2017 bis 2019

Ausbildung für Lehrer/innen, Pädagog/innen, Interessierte

Musiktheater / Musical
Das Musiktheater hat sich als künstlerische Ausdrucksform
nicht nur an Theatern etabliert, sondern erfüllt
auch im theaterpädagogischen Feld eine wichtige Rolle.
Die Referent/innen bringen einen reichen Erfahrungsschatz
in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen,

Erwachsenen und Senior/innen mit und werden den
Teilnehmenden Methoden und Herangehensweisen des
Musiktheaters näher bringen. Gemeinsam wird eine
musikalisch - theatrale Präsentation erarbeitet.

Termin:

21.09.2018 | Beginn | 15:30 Uhr

23.09.2018 | Ende      | 14:30 Uhr

Seminarleitung:

Swen Engel

Seminarkosten:

auf Anfrage

  • 2017 | Monatsübersicht
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember